Dienstag, 2. Juli 2013

Creadienstag 2: ...ein Ärmel...

Ich hab ja mehrmals bereits ein Bubbles genäht. Aber meine haben ja Ärmel.
Im Sommer war ich mit dem geraden Ärmel nicht zufrieden, bei über 30° wünscht man sich weniger Stoff auf der Haut...
Ich hab dann ein Buch gefunden (zu dem komm ich mal in einem anderen Post, versprochen) und hier fand ich eine Anleitung für einen ganz weiten Ärmel... gesehen, gezeichnet (ja: selber!!), geschnitten, genäht! Juhuu!
Nun lass ich Bilder sprechen:

 

Also: ich wollte sogenannte Flügelärmel: dazu nimmt man einen Ärmelschnitt, schnippelt wild herum und dann kommt was wunderbares dabei raus :-) Ich bin mit meinem Ergebnis zufrieden!


im angezogenen Zustand sieht das dann so aus (wobei Selbstportraits ohne Spiegel mit der Handykamera echt eine Herausforderung sind... entweder ist der Busen im Mittelpunkt, oder das Doppelkinn voll drauf... naja, nobody is perfect...) und wozu gibts Bildbearbeitungsprogramme... Irgendwann mach ich dann gscheite Fotos!
Aber ich find, man kann es schon erkennen: den Unterschied zu einem normalen Ärmel, der anliegt und diesem hier, der flattert.


In diesem Sinne: traut euch was, schnippelt wild umher und seid creativ am Creadienstag!

Glg, Isa-Karottensaft!

Kommentare:

  1. Cooler Ärmel! :) Die Ärmel finde ich ja immer am schwierigsten! Auch wenn mir ein Shirt-Schnitt noch so gelungen ist... am Ärmel habe ich immer was auszusetzen... wirklich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Rückmeldung!

      Was genau hast du denn an den Ärmel auszusetzen? Ich persönlich finde das gar nicht so schlimm. Mit ein paar Tricks gelingen sie mir meist. Man muss schauen, was einem passt und dann IMMER das selbe machen :-) Oft liegt es nicht am Ärmel, bei mir zumindest nicht: da liegts an meinem großen "Vorbau". Ich muss die Vorderteile immer etwas nach hinten verlängern, sonst hängen die Ärmel vorne und es zuppelt und spannt am Ärmel. Weißt du, was ich meine?
      glg, Isa

      Löschen
  2. Ein Flatterärmel ist im Sommer eine tolle Idee, viel angenehmer!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen